Kontakt 

Adresse

 

Anfahrtsplan zu unseren Father’s House Veranstaltungen

Ort: Saalbau GmbH Eschersheimer

Landstraße 248,  60320 Frankfurt,

Am Dornbusch

Vor der Tür sind folgende U-Bahnhaltestellen U1,U2,U3,U8, plus Busline 34

Kontakt 

Fathers House Ffm e.V.

Postfach 180244
60083 Frankfurt am Main

Mittlerer Hasenpfad 66,
60594 Frankfurt am Main

Bitte für allen Schriftverkehr die

Postfachanschrift verwenden. Danke!


oder schreibe bitte an:
E-Mail:office@fathershouse-ministries.de


Öffnungszeiten

Einmal im Monat:

Beginn: jeweils 18.00 Uhr

siehe unter aktuellen Informationen

An alle Freunde des Father's House:
Rudi & Billa Pinke nehmen aufgrund ihres Alters keine privaten Gesprächszeiten und Seelsorgetermine mehr wahr. Das gilt auch für alle anderen Mitarbeiter, da sie alle berufstätig sind.
Rudi & Billa Pinke sind erreichbar: An jeder Vortragsveranstaltung zum Monatsende (siehe aktuelle Informationen) oder im Gottesdienst der Josua Gemeinde, Frankfurt. 

Bankverbindung:

Father's House Ffm e.V.
Frankfurter Sparkasse
Kt.Nr.: 200 264 729
BLZ: 500 502 01

IBAN: DE68 5005 0201 0200 2647 29

SWIFT-BIC: HELADEF1822

Steuernummer/Geschäftszeichen:
45 250 7111 5 - K 18

Bild: Toulouse liegt am Fluß Garonne in Frankreich/Schüttes & Pinkes waren vor Ort 2015 





Alleine können wir die ........


Alleine können wir die Aufgaben nicht umsetzen und schaffen. Wir leben von Spenden und von dem, was wir für unsere Dienste bekommen. Leider wird die Notwendigkeit dieser Dienste noch nicht überall gesehen, so dass wir immer wieder neu dazu auffordern müssen, uns doch zu helfen. Wir wünschen uns Menschen, die uns im Gebet und auch finanziell regelmäßig unterstützen. Auch kleine Beträge helfen uns weiter.

Kontakt per email: office@fathershouse-ministries.de


Bild: Arinsal in Andorra/ Schüttes & Pinkes waren dort vor Ort 2015

Tel Aviv in Israel 

Höre, Israel, der HERR ist unser Gott, der HERR allein.  

5. Mose 6,4

     Knesset in Jerusalem

             Jeremia 10.1:  Hört das Wort, das der HERR zu euch redet, Haus Israel! 

Jerusalem die ewige Stadt Gottes

Psalm 136,6:  Ich lasse Jerusalem meine höchste Freude sein!


Brandenburger Tor in
Berlin Deutschlands Hauptstadt

Gebet für Deutschland: 

Geliebter Vater im Himmel. Wir danken Dir für unser Land. Von ganzem Herzen danken wir dir für unseren Erlöser, Deinen Sohn Jesus Christus. Wir stehen im Gebet für unser Land, und bitten dich Vater im Himmel, Deutschland soll bitte ein Land werden und sein, wo Versöhnung und Einheit und Friede und Vergebung gelebt wird. Wo die Menschen sich achten, sich respektvoll betrachten, Generationen zusammen stehen sich nicht mehr verachten. 
Wir bitten Dich von ganzem Herzen: Heile unser Land. 

Wir stehen im Gebet vor deinem Thron für unser Land ein und bitten, dass durch unser Land ein Strom des Lebens fließt. Das wir aus der Gleichgültigkeit auferweckt werden und wir dann den Wind deiner göttlichen Liebe und der Freiheit spüren.

Wir bitten dich, dass aus trockenem Boden und heißem Sand, durch deine unendliche Liebe aus Deutschland ein geheiltes Land werden kann. Wir beten und bitten, dass nicht mehr Haß, Angst und Bitterkeit, Verzweiflung und Unsicherheit in unsere Seelen treibt. Wir beten um Glaube, Respekt und die Sehnsucht nach Frieden, sodass sich Hoffnung und Freundschaft in Liebe wiederspiegeln.
Wir bitten dich Himmlischer Vater, erwecke und heile unser Deutschland.

Bitte komm mit deiner göttlichen Liebe in unser Land. 
Wir brauchen Dich so sehr. Amen

Father's House Ffm e.V. 
wurde 2002 gegründet 

Unsere Vison


Der Father's House Ffm e.V. entstand aus dem Wunsch heraus, durch geistliche Elternschaft geistliche Söhne und Töchter zu begleiten.  Dabei  verstehen wir geistliche Elternschaft als verlängerten Arm des himmlischen Vaters, dem A und O aller liebenden Elternschaft. Die überwältigende biblische Wahrheit göttlicher, liebender Vaterschaft ist durch nichts zu ersetzen. Wir alle – auch in unserer Funktion als geistliche Eltern - brauchen praktische Anleitung im Erkennen, Verstehen und Anwenden dieses einzigartigen göttlich väterlichen  Liebesangebots, um schließlich unser volles Potential in Christus zu erreichen.